Willkommen bei Teuffenbach!

Bei uns finden Sie alles für den Garten: von der Rose über den Blütenstrauch bis zum großen Schattenbaum. Unsere Pflanzen sind das heimische Klima gewohnt und werden Ihnen jahrelang Freude bereiten. Besuchen Sie uns in Steindorf am Ossiacher See und entdecken Sie jeden Tag eine neue Gartenidee und stets ein Lächeln.

Neuigkeiten aus dem Hause Teuffenbach

2017-10-24
Bäume richtig pflanzen
Heben Sie eine Pflanzgrube aus, die mindestens doppelt so groß ist wie der Raum, den die Wurzel bzw. der Ballen des neu zu pflanzenden Baumes einnimmt. Wenn ... (weiter)

2017-10-24
Lassen Sie sich beraten ...
Die Gestaltung eines Gartens ist eine vielschichtige Aufgabe. Bereits die Anlage eines Details, beispielsweise die Frage nach der Ausführung einer kleinen ... (weiter)

2017-10-24
Dekorative Strukturen für den Herbstgarten
Gräser gelten als ausgesprochen anspruchslos, robust und pflegeleicht. Sie kommen damit dem gegenwärtigen Trend des Lazy-Gärtners mit viel Spaß und wenig ... (weiter)

2017-10-24
Jetzt Blumenzwiebeln pflanzen
Fast alle Blumenzwiebeln sind ursprünglich Steppenpflanzen. Jede stauende Nässe ist deshalb von Übel und führt umgehend zu Fäulnis. Legen Sie deshalb bei ... (weiter)

2017-10-24
Obst aus dem eigenen Garten
Nichts ist schmackhafter und saftiger als frisch geerntetes Obst aus dem eigenen Garten. Das Obstjahr beginnt mit einer herrlichen Blüte, gefolgt vom ... (weiter)

2017-09-17
Der Naschgarten: Gesundheit schön verpackt
Das Schlaraffenland gleich hinterm Haus – wer Obstgehölze und Beerensträucher pflanzt, kann sich im Sommer und besonders jetzt im Herbst nach Herzenslust an ... (weiter)

2017-09-17
Erdbeeren jetzt pflanzen
Das Geheimnis einer vollen Erdbeerernte liegt vor allem bei einem guten Pflanzenmaterial und einer rechtzeitigen Pflanzung. Erdbeeren , welche jetzt gesetzt ... (weiter)

2017-09-17
Lebenswichtige Inhaltsstoffe nur in reifen Früchten
Wissenschaftlich nachgewiesen wurde, dass in den Früchten verschiedene lebenswichtige Zuckerarten (Polysacharide) enthalten sind. Jedoch nur in der Endreife. ... (weiter)

2017-09-11
Beerenwochen bei Teuffenbach
Vom 11. bis 24. September finden bei Teuffenbach die Beerenwochen statt. Es erwartet Sie eine bärenstarke Auswahl an schmackhaften Beerensorten. ... (weiter)

2017-07-28
Rosendüngung
Anfang August sollten Sie Ihre Rosen ein letztes Mal mit Stickstoff düngen. Wässern Sie den Dünger bei trockener Witterung gut ein. Spätere Stickstoffgaben ... (weiter)

2017-07-28
Schmetterlingsstrauch
Buddleia davidii-Sorten
Jetzt beginnt die Blüte dieser Faltermagneten, die enorm stark von Schmetterlingen aller Arten angeflogen werden. Buddleien lieben einen sonnigen Standort. Ihr ... (weiter)

2017-07-28
Schmetterlings- und Bienengehölze
Stark bedrohte Tierarten
Die Geschichte von der Blume und der Biene ist eigentlich ganz einfach und trotzdem haben wir die Aufgabe der Bienen und auch der anderen Insekten vergessen. ... (weiter)

2017-07-28
Essbare Blüten – genießbare Schönheiten
In der Nobelküche und bei den Feinschmeckern ist der Zugriff auf die seltenen Gemüsegewächse wie z.B. Asia-Salate, die gelben Trichter der Zucchiniblüten ... (weiter)

2017-06-06
Infoblatt "Mehr Erfolg mit Rosen"
Pünktlich zu unseren Rosentagen erschein unser neues Infoblatt "Mehr Erfolg mit Rosen". Sie können dieses unter dem folgenden Link herunterladen (PDF, 110kB) ... (weiter)

2017-05-26
Rosenwochen vom 5. bis 18. Juni
Besuchen Sie die „Königin der Blumen“ und erleben Sie ihren Duft.
Die Rose wird seit der griechischen Antike als „Königin der Blumen“ bezeichnet. Rosen werden seit mehr als 2000 Jahren als Zierpflanzen gezüchtet. ... (weiter)

2017-05-05
Gemüse des Jahres – Der freche Fritzi (frühreife Ananaskirsche)
Das Früchtchen im Gemüsebeet
Mit der frechen Fritzi haben die Österreichischen Gärtner ein ausgefallenes Gemüse - oder ist es doch Obst? - zum Gemüse des Jahres gekürt.
... (weiter)

2017-05-05
Tipps Balkongarten
Auch auf dem kleinsten Platz lässt sich Gemüse anbauen.
Auch auf dem Balkon können Sie Gemüse anbauen: leckere Tomaten, Salate und Paprika bieten Grün und Vitamine à la carte.
... (weiter)

2017-05-05
Stauden rechtzeitig stützen
Richtig hochgebunden halten Ihre Stauden jeden Sturm stand.
Höhere Stauden wie Rittersporn, Eisenhut oder Buschmalve sind dankbar für eine Stütze, die bei Regen und Sturm verhindert, dass die Horste auseinander ... (weiter)

2017-05-05
Kräuter richtig ernten
... dann bleiben sie Ihnen auch lange erhalten.
Mit dem Kräuteranbau können Sie gleich zwei Fliegen mit einer Klappe schlagen: Einerseits stehen Ihnen die wertvollen Inhaltsstoffe der Würzpflanzen für die ... (weiter)

2017-05-05
Stauden als Hecken und Sichtschutz
– die lebendige Alternative zu herkömmlichen Abgrenzungen.
Nicht immer werden mannshohe Wände gebraucht, um sich abzugrenzen. Vor allem in kleinen Gärten wirken massive Mauern, Zäune oder große Hecken oft ... (weiter)

2017-04-13
Balkonblume des Jahres – „Feenstaub“ (Hänge-Petunie Night Sky)
Mit der Balkonblume des Jahres liegen Sie voll im Trend!
Die heurige Balkonblume des Jahres „Feenstaub“ ist ein Blickfang "wie ein Sternenhimmel in der Nacht". Jede der violett-blauen Blüten sieht anders aus und ... (weiter)

2017-04-13
Richtig mulchen
Ist die Erde entsprechend abgedeckt, wirkt sich dies günstig auf die Bodenfeuchte und Bodenstruktur aus.
Mulchen meint das Abdecken des Bodens mit organischen Reststoffen. Sachgerechtes Mulchen wirkt sich positiv auf die Bodenfeuchte und die Bodenstruktur aus. ... (weiter)

2017-04-13
So wachsen Ihre Kletterpflanzen sicher an
Mit einer Rankhilfe und dem fachgerechtem Setzen der Pflanzen stehen den Klettermeistern nichts im Weg!
... (weiter)

2017-04-13
Fördern Sie Nützlinge!
Nützliche sind auch für den Menschen lebensnotwendig! Mit kleiner Unterstützung bewahren wir sie vor dem Aussterben.
Marienkäferlarven sind wahre Lausjäger. Jede Larve vertilgt während ihrer dreiwöchigen Entwicklungszeit bis zu 600 Blattläuse. Florfliegenlarven stehen ... (weiter)

2017-04-13
Vlies schützt vor Ameisen
Ein Gemüsevlies erschwert den Ameisen das Eindringen in Ihre Kübelpflanzen. Zudem werden Nährstoffe der Erde weniger schnell ausgeschwemmt.
Staunässe ist der Feind aller Kübelpflanzen: Ein wasserdurchlässiges Gemüsevlies trennt beim Bepflanzen von Gefäßen Erde und Drainageschicht und ... (weiter)

2017-04-13
Rückenschonende Hochbeete
Mit dem Gemüse auf Augenhöhe. Ein Hochbeet erleichtert nicht nur die Gartenarbeit, die Pflanzen lassen sich auch leichter beobachten.
Hochbeete bieten viele Vorteile im Garten, auf Terrassen und Balkonen. Schnecken kommen kaum an die weichen Gemüseblätter heran. Zudem ist die Ernte Rücken ... (weiter)

2017-04-13
Bodenverdichtungen aufbrechen
Auf einem zu dichten Boden gedeihen Pflanzen nicht oder nur spärlich.
Auf einem verdichteten Boden gedeiht nicht viel. Achten Sie besonders bei Neubauflächen, dass Bodenverdichtungen – meist die Folge des Einsatzes schwerer ... (weiter)

2017-04-13
Richtig wässern
Mit diesen drei Geboten des Gießens gedeihen Ihre Pflanzen besonders prächtig!
Mit der ansteigenden Wärme steigt auch der Wasserbedarf der Gartenpflanzen. Beim Wässern gelten drei Regel: Erstens ist Regenwasser immer Leitungswasser ... (weiter)

2017-03-24
Schnittmaßnahmen
Jetzt ist der beste Schnittzeitpunkt für Ihre Ziersträucher.
Der optimale Schnittzeitpunkt für Ziersträucher liegt im März, wenn härtere Frostattacken nicht mehr zu erwarten sind und die Gehölze kurz vor dem Austrieb ... (weiter)

2017-03-24
Winterschutz entfernen
Damit sich nicht vorzeitig Jungtriebe bilden, muss Reisig und Laub nun von Ihren Pflanzen entfernt werden.
Ist der Frühling da, wird es Zeit, Sträucher, Immergrüne und Rosen von ihrem Winterschutz aus Reisig oder Laub zu befreien. Wenn der Winterschutz zu lange an ... (weiter)

2017-03-24
Jetzt darf gepflanzt werden!
Eine im Frühjahr gesetzte Pflanze kann besser einwurzeln und verringert so den Pflegeaufwand.
Egal ob Obstbäume, Rosen, Sträucher, Blütenstauden oder Blumen. Je früher eine Pflanze gesetzt wird, desto eher kann sie einwurzeln und damit Wasser und ... (weiter)

2017-03-24
Pflanzenauswahl
Mit unserer Fachberatung zu Pflege, Wuchs, Schnitt und Gestaltung finden Sie die passenden Pflanzen für Ihren Garten.
Aus der Fülle des botanischen Reichtums, welche Ihnen Baumschulen und Gärtner anbieten können, muss eine Wahl getroffen werden. Dazu benötigt man die ... (weiter)

2017-03-24
Viele Blüten!
Stimmen Sie den Blütenzeitpunkt Ihrer Pflanzen aufeinander ab – so blüht immer etwas.
Für das Auge und damit für den Frohsinn des Betrachters sind Farben von großer Bedeutung. In einer attraktiven Gestaltung sind auch die Farben der Blüten ... (weiter)

2017-03-24
Farbkombinationen
Auch Farben wollen aufeinander abgestimmt sein, sodass es in Ihrem Garten harmonisch blüht.
Für stilvolle Farbkombinationen kann der Farbkreis zur Hilfe genommen werden. So ergeben z.B. blau-rot-gelb stets einen harmonischen Farbdreiklang, gelb-orange ... (weiter)

2017-02-25
Das Garteljahr bei Teuffenbach
Unseren Jahreskalender "Garteljahr" finden Sie im PDF-Format unter folgendem Link: ... (weiter)

2017-02-24
Vorfreude auf den Frühling
Die ersten Frühjahrsboten sind bereits da
Nach dem heurigen extrem kalten, schneearmen Winter freut sich nun schon jeder auf die frischen, saftigen Farben der Frühlingsboten.
... (weiter)

2017-02-24
Holunder ist Pflanze des Jahres
Der Sambucus zählt schon seit Jahrhunderten zu den Heil- und Nutzpflanzen.
Diese Pflanzengattung umfasst weltweit über zehn Arten. Davon sind der Schwarze Holunder, Rote Holunder und der Zwergholunder heimisch. Der bekannteste dieser ... (weiter)

2017-02-24
Staude des Jahres: die Bergenie
Sie belebt den Garten das ganze Jahr hindurch
Die Bergenie (Bergenia) ist attraktiv in Blatt und Blüte, vielseitig, unkompliziert und verlässlich und noch dazu in zahlreichen wintergrünen Varianten ... (weiter)

Gartentipp für die Woche vom 20.11 bis 26.11.17
Letzter Rasenschnitt. Vor dem Winter sollte Ihr Rasen noch einmal kurz geschnitten werden, um möglichen Pilzkrankheiten bei länger andauernder Schneedecke vorzubeugen. Das Mähgut wird sorgfältig entfernt.
Immergrüne Pflanzen gut wässern. Bevor der Boden gefriert, müssen immergrüne Pflanzen wie Koniferen, Rhododendren, Kirschlorbeer, Buchsbaum oder immergrüner Schneeball bei Bedarf gut gewässert werden.
Trockenschäden vorbeugen. Diese Pflanzen verdunsten durch ihr immergrünes Laub auch im Winter etwas Wasser. Da sie vom gefrorenen Boden nichts aufnehmen können, ist eine entsprechende Versorgung erforderlich. Nach dem Wässern werden die Pflanzen mit einer ca. 15cm hohen Laubschicht abgedeckt. Dies bedingt Schutz vor dem Einfrieren des Bodens und die Pflanze kann auch an frostfreien Tagen im Winter Wasser aufnehmen. Trockenschäden an den Blättern in Spätwinter werden so am besten vermieden.
Pflanze der Woche vom 20.11 bis 26.11.17
Acer griseum
Zimt-Ahorn
In dem oft düsteren, feuchten November sind die Rindenschuppen des Zimt-Ahron sehr auffalend. Bereits in den Sommermonaten schält sich die Rinde dieses Ahorns in papierartigen Fetzen ab. Die Rindenschuppen förben sich dann spektakulär zimt- bis mahoniefarben und zieren so bis in den Winter. Der frostharte Zimt-Ahorn ist ein ansehnlicher Großstrauch oder auch ein malerischer Kleinbaum, welcher hohe Luftfeuchtigkeit liebt und saure Böden bevorzugt. Ein kleiner Tipp: den Zimt-Ahron möglichst nicht schneiden!